Willkommen zurück an der HAG! - Schulstart am Mittwoch 12. August 2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das neue Schuljahr beginnt am Mittwoch, 12.08.2020, für die Jahrgänge 6 – Q 2 und am Donnerstag, 13.08.2020, für den Jahrgang 5. Wir alle freuen uns sehr, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler wiedersehen, wenn auch unter anderen Bedingungen als wir es uns wünschen.

Damit das Schuljahr reibungslos starten kann, möchte ich Sie über einige Regeln und Besonderheiten zur Eindämmung des Corona-Virus bei der Wiederaufnahme des Schulbetriebs informieren:

  • Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht.
  • Auf dem Schulgelände, auf allen Wegen und in den Unterrichtsräumen bzw. im Unterricht müssen alle Schülerinnen und Schüler zunächst bis zum 31.08.2020 einen Mund-Nasen-Schutz tragen. (Ausnahmen sind nur mit ärztlichem Attest des Schülers/der Schülerin möglich.) Ein Schutzvisier ist kein Ersatz für eine Maske. Auch in den Pausen auf dem Schulhof muss eine Maske getragen werden, da der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Bitte denken Sie /denkt auch daran, in den öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Ist es möglich, den Sicherheitsabstand von 1,5 m und mehr einzuhalten, kann die Maske vorübergehend abgenommen werden.
  • Eltern übernehmen die Verantwortung dafür, dass die Kinder mit einer Maske zur Schule kommen.
  • Sollte Ihr Kind oder sollten Sie über Krankheitssymptome, die für eine Covid-19-Infektion typisch sind, klagen, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung und informieren Sie die Schule. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt überlegen wir das weitere Vorgehen.
  • Bitte beachten Sie die Test- und Meldepflicht für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten sowie mögliche Quarantänemaßnahmen. Schicken Sie Ihre Kinder erst zur Schule, wenn Sie und Ihre Familie ein negatives Corona-Testergebnis erhalten haben.
  • Wenn Ihr Kind eine Vorerkrankung hat, die es unmöglich macht, die Schule zu besuchen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und belegen Sie diese Krankheit durch ein ärztliches Attest.
  • In der Schule gelten besondere Abstands- und Hygienevorgaben, die das Infektionsrisiko minimieren sollen und von allen Schülerinnen und Schülern strikt einzuhalten sind.
  • Sollte ein Schüler/eine Schülerin ohne Maske angetroffen werden, muss er/sie damit rechnen, dass im Wiederholungsfall eine Ordnungsmaßnahme nach § 53 bzw. § 54 Schulgesetz NRW verhängt wird. Als Zeichen gelebter Solidarität bitte ich alle Schülerinnen und Schüler sowie Eltern eindringlich, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.
  • Wenn jemand seine Maske versehentlich einmal vergessen haben sollte, besteht im Sekretariat die Möglichkeit, eine Maske zu bekommen.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden in festen Gruppen, d. h. in ihren Klassenverbänden mit einem festen Sitzplatz, der in einem Sitzplan dokumentiert wird, unterrichtet. Eine Ausnahme bilden Differenzierungskurse und Arbeitsgemeinschaften, die innerhalb eines Jahrgangs unterrichtet werden. Jahrgangsübergreifende Unterrichtsveranstaltungen sind zurzeit nicht möglich.
  • Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien im Freien statt. Genaue Regelungen dazu erfahren Sie / erfahrt ihr über die Klassenleitungen in den nächsten Tagen. Ob auch der Schwimmunterricht stattfinden kann, ist noch nicht abschließend geklärt.
  • Das MSB hat neue Regelungen zum Lernen auf Distanz erlassen: Leistungen, die im Rahmen des Lernens auf Distanz erbracht werden, fließen von nun an gleichwertig zum Präsenzunterricht in die Benotung ein. Genaue Informationen dazu erhalten Sie durch die Klassen- und Abteilungsleitungen. Die Schule verfolgt das Ziel, Präsenzunterricht und Lernen auf Distanz weiter zu verzahnen und zu optimieren, damit der Lernprozess auch bei einer Verschlechterung des Infektionsgeschehens zu Hause fortgesetzt werden kann.
  • Das Land NRW wird in Zusammenarbeit mit dem Schulträger Schülerinnen und Schülern, die nicht über digitale Endgeräte für das Lernen auf Distanz verfügen, diese Geräte leihweise zur Verfügung stellen. Sobald die Bedingungen endgültig geklärt sind, werden Sie darüber informiert.
  • Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, werden Wandertage und Veranstaltungen mit externen Kooperationspartnern nach einer gründlichen Risikoabwägung stattfinden. Klassenfahrten werden im 1. Halbjahr 2020/21 nicht durchgeführt.
  • Am Mittwoch tritt der neue Stundenplan für das 1. Halbjahr 2020/21 in Kraft. Nach der Pensionierung von insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen begrüßen wir fünf neue Lehrkräfte, die sich darauf freuen, ihre Klassen und Kurse kennenzulernen. Wir sind erleichtert, dass wir keine Unterrichtskürzungen vornehmen mussten und hoffen, dass die Lehrerinnen und Lehrer den Präsenzunterricht bei einem günstigen Infektionsgeschehen uneingeschränkt erteilen können.
  • Selbstverständlich gibt es auch in diesem Schuljahr wieder einen Terminplaner auf unserer Homepage, der gerade aktualisiert wird.
  • Nun wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern einen gelungenen Start in das neue Schuljahr. Mit einer Portion Optimismus, gegenseitiger Rücksichtnahme und Teamgeist werden wir die Herausforderungen gemeinsam meistern. Bei Rückfragen melden Sie sich bitte gerne telefonisch oder per Mail.

Das Schulleitungsteam der Hannah-Arendt-Gesamtschule Soest                            Stand: 10.08.2020