Schuljahr 2019/20

Zwei Jahre lang engagierten sie sich bei jeder Schulveranstaltung und bereicherten viele Feiern mit ihren bunten alkoholfreien Mischgetränken: Das Cocktail-Team ist aus dem Schulleben an der Hannah-Arendt-Gesamtschule nicht wegzudenken. Nun steht im Team ein „Generationenwechsel“ an.

Die acht Schülerinnen und Schüler aus der zehnten Klasse der Arbeitsgemeinschaft fanden es gar nicht schlimm, auch mal am Samstag oder am Abend in der Schule zu erscheinen, selbst wenn sie durch den aufwändigen Auf – und Abbau der Cocktailbar oft die ersten und letzten waren und irgendwann die Hände vom Shaken wehtaten und die Kleidung klebte. „Aber das gehört nun einmal dazu“, meinten sie – und berichteten beim letzten gemeinsamen Treffen, zu dem die das Team betreuende Lehrerin Nicole Rittscher und Sozialpädagogin Claudia Tomczak eingeladen hatten, dass ihnen ihr Engagement einfach sehr viel Spaß bereitet habe.

Und sie meldeten zurück, dass sie viel aus diesen zwei Jahren mitgenommen haben: Wichtigste Erkenntnis war wohl, dass sie erkannt haben, dass man auch ohne Alkohol leckere Cocktails mixen kann und dass es schön ist, Getränke stillvoll zu genießen. Dies freute besonders „Ehrengast“ Regina Rollnik, die als damalige Sozialpädagogin an der Hannah-Arendt-Gesamtschule, die Idee zur Gründung eines schuleigenen Cocktailteam bei einem Projekt zur Suchtprophylaxe hatte und das Team bis zu ihrer Verabschiedung in diesem Frühjahr betreute.

Im Laufe der Zeit sind die acht Jugendlichen, die nun am Ende der zehnten Klasse das Team verlassen, zu einem echten Team zusammengewachsen: Jeder konnte sich auf die anderen verlassen und niemand war sich für eine Arbeit zu schade. „Das ist auch für unsere Nachfolger wichtig. Die neuen Schülerinnen und Schüler für das Cocktailteam müssen wirklich zuverlässig sein und die Aufgaben ohne Hilfestellung sehen, sonst funktioniert die Umsetzung nicht und es dauert lange, Cocktails zu mixen“, meint Frau Tomczak.

Besonders viel Spaß hatten die Teammitglieder bei der Kreation neuer Drinks: Cocktails wurden ausprobiert, die Jugendlichen lernten zu dosieren und Mengen einzuschätzen und sie bekamen ein Gefühl dafür, welche Geschmacksrichtungen miteinander harmonieren.

Großes Lob erhielt das Team von seinen beiden Betreuerinnen und auch vom Didaktischen Leiter Christian Neuhaus, der im Namen der Schulleitung den Teammitgliedern dafür dankte, dass sie das Schulleben mit ihrem großen Engagement bereichert haben. Als „Dankeschön“ überreichten Nicole Rittscher und Claudia Tomczak den Cocktailmixern Geschenkkörbe mit Cocktailequipment, einem Rezeptbuch und den Zutaten für einen „Ipanema“. „Dann weiß ich ja schon, was wir in den Sommerferien machen“, freute sich Tobias aus dem Team über das außerordentliche Abschiedsgeschenk.

Auch nach dem Sommer werden sie den Cocktailshaker wieder in die Hand nehmen: Alle acht erklärten sich spontan bereit, das neue Cocktailteam tatkräftig zu unterstützen und einzuarbeiten.