Schuljahr 2018/19

Drei Schülerinnen und Schüler des schuleigenen Reporterteams – Jamie, Lennard und Sophie – haben in einem Besuch und kurzen Interview einen Versuch gestartet, das neue Bistro, das am 15. Mai an den Start ging, etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Betritt man das Bistro, fällt neben dem veränderten Angebot vor allem auf, dass man sehr freundlich empfangen wird. Die Bistrodamen, Frau Langold und Frau Jasper, haben uns in einem kleinen Interview, das immer wieder von hungrigen Schülerinnen und Schülern unterbrochen wurde, die auf der Such nach einem Snack waren, ein paar Fragen zu Ihrer Tätigkeit und dem Start an unserer Schule beantwortet. Es wurde von beiden gleich betont, dass ihnen die Arbeit bislang große Freude bereite, denn der Empfang sei sehr gut und herzlich gewesen. Neben den Lehrerinnen und Lehrern, die bereits ihren Fuß in Bistro gesetzt hätten, seien vor allem die Schülerinnen und Schüler bislang durch ihre Freundlichkeit aufgefallen. 

Der Arbeitstag beginnt für Frau Langold und Frau Jasper allerdings schon um halb 8, obwohl hungrige Mäuler erst in der ersten Pause etwas zu essen kaufen können. Das liegt vor allem daran, dass dann die frischen „Bäckerbrötchen“ geliefert werden, die anschließend vom neuen Bistroteam selbst belegt werden. Manche Preise sind dadurch natürlich etwas höher, als dies vorher der Fall war, doch schmecken die Brötchen und Co. nun eben um einiges besser. Hier kommt den beiden Bistrodamen auch ihre Erfahrung zugute, denn beide haben vorher schon in einer Mensa gearbeitet. 

Die Schülerinnen und Schüler, die wir angetroffen haben, waren allesamt sehr zufrieden mit den Speisen und Getränken. Es gäbe neben den Klassikern wie einem Schokobrötchen nun auch eine größere Auswahl an gesünderen Snacks, die aber trotzdem gut schmecken würden. Hier wurde der Joghurtbecher mit frischem Obst besonders gelobt. 

Wir wünschen dem Bistro und den Mitarbeiterinnen eine erfolgreiche Zukunft an der HAG. (Jamie, Lennard und Sophie)