Schuljahr 2017/18

In der letzten Schulwoche stehen traditionell auch an unserer Schule immer besondere Aktivitäten an. Die Klasse 10.3 von Ute Weber und Uwe Gasse hatte den Wunsch geäußert, das Anne Frank Haus in Amsterdam zu besuchen, verbunden mit einer Erkundung des Venedigs des Nordens.

Um 5 Uhr morgens startete das Unternehmen, so dass man rechtzeitig in der niederländischen Großstadt ankam, um pünktlich um 12 Uhr die Gedenkstätte zu besuchen. Im Vorhinein waren die Karten für diesen Zeitpunkt gekauft worden, da ansonsten ein Besuch wegen des großen Andrangs nicht möglich gewesen wäre. Beeindruckt verließen die Schülerinnen und Schüler nach ihrer Erkundung das Gebäude und nahmen anschließend Amsterdam „unter die Füße“. Bei schönstem Wetter zeigte sich die Stadt besonders attraktiv.

Gegen 16 Uhr suchte so mancher Räumlichkeiten mit Fernseher auf, um diese dann knapp zwei Stunden später enttäuscht zu verlassen – nach dem 0:2 der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Südkorea.

Um 23 Uhr kamen die Klasse müde von einem beeindruckenden Tag zurück in Soest an. (WeK)